Vermessungsbüro Zick

Arnsberger Straße 36

12683 Berlin

info@vermessung-zick.de

Das Team des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs Andreas Zick begrüßt Sie recht herzlich. Hier erfahren Sie mehr über unsere Vermessungsleistungen 

rund um die Themen Bauen, Projektentwicklung und Grenzen.

Bauen

Projektentwicklung

Grenzen

  • Bauplanungsrecht
  • Bauordnungsrecht

Bauen

​

Amtlicher Lageplan

​

Für die Beantragung einer Baugenehmigung ist die Erstellung eines amtlichen Lageplanes erforderlich. Der darzustellende Inhalt wird in der Bauverfahrensverordnung und der Bauordnung Berlin geregelt.

​

Die Grundlage des amtlichen Lageplanes bildet das Aufmaß der örtlichen Topografie.

​

Durch die Einarbeitung des Katasternachweises und der Planfestsetzungen wird die mögliche Lage und Größe des geplanten Bauvorhabens vorbereitet.

​

Das geplante Gebäude wird in den amtlichen Lageplan eingetragen und die die Abstandsflächen, Geschossigkeit, GRZ, GFZ berechnet. Dabei stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Absteckung

​

Vor Baubeginn muss das geplante Bauvorhaben in die Örtlichkeit übertragen (abgesteckt) werden. Damit wird gewährleistet, dass das Bauvorhaben an der richtigen Stelle errichtet wird.

​

Das Bauvorhaben wird vor Baubeginn in der Lage grob markiert. Gleichzeitig werden Höhenreferenzpunkte bestimmt.

Eine Grobabsteckung ist besonders bei einem Bauwerk mit Keller erforderlich.

​

Wenn die Baugrube ausgehoben bzw. das Grundplanum fertig ist, führen wir eine Feinabsteckung des geplanten Gebäudes durch. Dabei kann die Absteckung mit oder ohne Fluchten erfolgen.

Lage- und Hhenkontrolle

​

Die Baugenehmigung kann die Auflage enthalten, dass der Grundriss und die Hhenlage des Bauvorhabens kontrolliert werden muss. Dazu werden die in der Örtlichkeit ermittelten Daten mit der Baugenehmigung verglichen und eine Bescheinigung ausgestellt.

Gebudevermessung

​

Der Grundstücks- bzw. Gebäudeeigentümer ist gesetzlich verpflichtet, ein neu errichtetes oder verändertes Gebäude zur Fortführung der Flurkarte einmessen zu lassen. Die gesetzliche Verpflichtung ergibt sich aus § 19 Abs. 2 des Gesetzes über das Vermessungswesen in Berlin.

​

Wie nehmen den Grundriss des Gebäudes in der Örtlichkeit auf. Die Ergebnisse der Vermessung werden im Büro nach den Vermessungsvorschriften ausgewertet und dem Vermessungsamt zur Übernahme in das Liegenschaftskataster eingereicht.

​

Als Endergebnis erhalten Sie nach Übernahme einen Auszug der Flurkarte mit dem neu eingetragenen Gebäude. 

Projektentwicklung

​

Beratung und Betreuung

​

Sie haben ein Grundstück und wollen es optimal entwickeln. Sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir unterschiedliche Varianten und Beachtung der bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen Vorgaben. Damit nutzen Sie die Grundflächenzahl (GRZ) und Geschossflächenzahl (GFZ) optimal aus. 

Grenzen

​

Grundstücksteilung

​

Wir bilden für Sie neue Flurstücksgrenzen und reichen die Unterlagen beim Vermessungsamt ein. Als Ergebnis bekommen Sie eine veränderte Flurkarte die der Notar für die grundbuchliche Umschreibung benötigt.

​

Die Teilung wird auf der Grundlage eines Teilungsentwurfes durchgeführt. Erforderliche Baulasten werden eingetragen und beantragt.

​

Die bestehenden Grenzen werden auf der Grundlage des Katasternachweises in die Örtlichkeit übertragen und die neuen Grenzen abgemarkt.

​

Als Ergebnis der Zerlegung erhalten Sie eine Fortführungsmitteilung mit den veränderten Flurstücken.



Grenzherstellung

​

Bei einer Grenzherstellung wird der Katasternachweis in die Örtlichkeit übertragen. Dabei werden die vorhandenen Grenzpunkte überprüft bzw. neu gesetzt. 

Als Abschluss der Vermessung wird ein Grenztermin durchgeführt. 

Kontakt

Anfahrt

Vermessungsbüro Zick

Arnsberger Straße 36

12683 Berlin

​

Tel.: 030-5223640

Fax: 030-52279651

E-Mail: info@vermessung-zick.de

Mit dem Auto:

B1 bis Biesdorf – Köpenicker Straße – Dohlengrund

​

​

Mit der U-Bahn:

U5 Richtung Hönow bis Biesdorf Süd

Fußweg über Beruner Straße – Dohlengrund

​